LIS LEVELL

ERSTE REIHE ACHTERBAHN

Ein humorvoller Lebens- und Liebesroman

Wer hat nicht schon einmal vergessen, seinen Weckruf im Handy zu aktivieren, eine flapsige Bemerkung zu viel gemacht, mit einer übervollen Scheibtruhe gekämpft oder einen lang vermissten Slip oder Socken in einem Tuchentüberzug wiedergefunden?
So gesehen steckt in jeder und jedem von uns ein Stück „Sassi“, über deren überraschende Hoppalas man herzlich lachen kann.

LIS LEVELL

RUCK ZUCK KOCHEN

Gelungenes von Herd und Küche, das rasch und ohne großen Aufwand umzusetzen ist für jene, die Zeitersparnis und einfache Umsetzung bei der Speisenzubereitung ebenfalls schätzen:
* für Mütter und Väter, die gleichzeitig mit hungrigen Familienmitgliedern nach Hause kommen
* für Junggesellenhaushalte
* für Wohngemeinschaften
* für Vielbeschäftigte, die nicht auf ein Catering zurückgreifen wollen
* am Wochenendwohnsitz, dessen Küche nicht komplett ausgestattet ist
* auf Urlauben am Campingplatz, in Appartements oder auf der Selbstversorgerhütte
* für alle, die RUCK ZUCK ins Kochvergnügen starten wollen

Zeitmangel und fehlendes Equipment halten so manche Kochbegeisterte und Gesundheitsbewusste immer wieder vom Selbstzubereiten ab.
Dem soll mit dem vorliegenden „Ruck Zuck Kochen“ entgegengewirkt werden.
Viel ist zum Losstarten nicht notwendig – wenig Zeit im Vergleich zu ähnlichen Rezepten, wenig Zubehör und wenig Aufwand. Reichlich sollen die Lust auf’s Ausprobieren und das Lob der Gäste sein.
In diesem Sinn: Ruck Zuck ins Kochvergnügen!

Autorin

Lis Levell

Lis Levell studierte in ihrem – wie sie sagt – „früheren Leben“ Religionspädagogik.

Bekannt wurde sie durch zahlreiche veröffentlichte deutsche und englische Songtexte unter dem Pseudonym Lisa Donna-May.

Im nun vorliegenden Roman „Erste Reihe Achterbahn“ spannt sie in augenzwinkernder Nähe zur heiligen Schrift und mit humorvollem Verständnis für die pannenbesetzte Umsetzung in die tägliche Praxis den Bogen von den großen Vorgaben hin zu den Fallen des Alltags.

Gerne lasse ich mich unterhalten, und es hat mich schon so manches Werk berührt, erheitert und zum Nachdenken angeregt. Die vorliegende „Achterbahn“ jedoch durchfährt für mich so manche dieser Ebenen. Die Autorin versteht es, herzhafte Wuchteln um´s Eck zu servieren ­– ich mag ihre Art von hintergründigem Witz.

Hier werden Gedankensprünge zu einem Ganzen geformt und die chronologisch angedeuteten Handlungen führen letztendlich immer wieder zu einer erfrischenden Überraschung.

KommRat Hans Ecker

Musiker, Autor und Komponist

Spritzig, fröhlich, leicht und doch auch immer wieder ein Drama, das uns ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert oder sogar unwillkürlich auflachen lässt.

Ist es, weil wir uns bei so manchem Hoppala selbst ertappt fühlen oder ist es einfach gut, spannend und unterhaltsam zu Papier gebracht? Wahrscheinlich beides.

In jedem Fall nimmt man das Buch immer wieder gerne zur Hand und vor allem auch auf Reisen mit.

Uschi Nocchieri

Schauspielerin und Regisseurin

Wer so wie ich manchmal wie ein „zerstreuter Professor“ agiert, findet an Hauptfiguren wie „Sassi“ sofort Gefallen.

Nicht aus Schadenfreude, sondern weil das Identifizieren mühelos gelingt. Außerdem kann man über die erzählten Missgeschicke herzhaft lachen. Das tut gut!

Eine sommerleichte Lektüre, die das ganze Jahr gern gelesen wird.

Andreas Ferner

Kabarettist und Schauspieler