Nach dem Liebesroman “Erste Reihe Achterbahn” ist der Autorin mit dieser Kriminalgeschichte ein weiteres flott zu lesendes Werk gelungen. (DR)

Das turbulente Treiben im eleganten Kurhotel, die schillernde Hauptfigur Sylvia Scherzer und eine bunte Schar an “Gästen” bilden die Grundlage für die Mörderjagd im Wellnessmilieu. Dabei werden humorvoll und immer mit einem gefühlten Augenzwinkern die Ticks, Vorlieben und Freuden der einzelnen Personen wortreich in Szene gesetzt. Mit Michael, dem ehemaligen Sportkameraden verbindet Sylvia, liebevoll Süverl genannt, mehr als sie sich eingestehen möchte. Viele Gemeinsamkeiten findet sie auch mit Julia, ihrer attraktiven und selbstsicheren Tischnachbarin. Dann wird es für die Hobbykriminalistin aber richtig spannend, weil im Whirlpool die zarte Frau mit den langen dunklen Haaren eigenartig verdreht aufgefunden wird.

Besonders in Szene gesetzt sind auch die Kapitelüberschriften, 22 Titel englischsprachiger Rock- und Popsongs, die in Kurzfassung den Inhalt des jeweiligen Kapitels zuspitzen und zum Nachdenken oder zumindest zum Schmunzeln anregen, wenn es etwa heißt “Something in the water” oder “We will meet again”. Wortgewandt und amüsant, eine empfehlenswerte Lektüre, nicht nur für den nächsten Kuraufenthalt.