Rezeptprobe 1:

Kalte Gurkensuppe

Das braucht´s
1 Becher Joghurt, 1 Becher Rahm, 1 EL kaltgepresstes Öl, 1 Salatgurke, 1 Zehe Knoblauch, Salz und Pfeffer, gehackte Dille

Und so geht´s
Die Knoblauchzehe auspressen, Gurke in gröbere Stücke zerteilen und gemeinsam mit allen Zutaten in eine hohe Schüssel oder den Mixer geben. Mit dem Mixer oder
Pürierstab oder im Mixer gut zerkleinern und vermischen. Wer es ganz fein will, schält die Gurke.

Noch´n Tipp zum Schluss
Gekühlt in kleinen Gläsern, garniert mit einem Zweiglein Dille servieren.
Auch Shrimps, am Glasrand eingehängt, passen hervorragend dazu.
Ebenso die beschriebenen Prosciutto-Stangerln.

 

Rezeptprobe 2:

Thunfischsauce für Pasta

Das braucht´s
Ca. 100g Spaghetti oder andere Teigwaren pro Person, 2 Dosen Thunfisch in eigenem Saft, 200g Rahm oder (Kräuter-)Crème fraîche, 2 bis 3 EL Ketchup, Salz,
Oregano

Und so geht´s
Die Teigwaren in einem großen Topf in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgetropften Thunfisch mit allen anderen Zutaten in ein kleines Kochgeschirr geben und auf kleiner Hitze erwärmen, durchrühren.
Die Spaghetti abseihen, gut abtropfen lassen. Sauce auf der gekochten Teigware anrichten.

Noch´n Tipp zum Schluss
Die Sauce eignet sich auch hervorragend für eine Mahlzeit ohne Kohlenhydrate auf gekochtem Brokkoli. Dazu passt Blattsalat mit einem einfachen italienischen
Dressing aus Olivenöl, Balsamico und Oregano. Wer es gern deftiger mag, gibt gepressten Knoblauch dazu oder reibt die Salatschüssel zuvor mit einer geschälten
Knoblauchzehe ein.